OUR HISTORY.

Wir sind Winzer seit drei Generationen, Weinhersteller seit 1995. Giovanni und Stefano , Onkel und Neffen, stellen Ihr Weinhaus SILVA vor in einer Gegend, die traditionell gedacht ist die Rebe zu bebauen: diese Gegend heißt Canavese. Die Silva-Weine entstehen auf einem moränischen Hügelgebiet 12 Hektar groß unter einem Traumhaften Himmel . Die Lage der Kellerei ist einmalig , aus Ost grenzt mit dem Park des Herzogsschlosser von Agliè und im Westen grenzt mit der idyllischen Gegend, die der Richter Guido Gozzano inspirierten.

Aus diesen Traditionen entsteht der Dessertwein Erbaluce di Caluso Passito bezeichnet als , wobei die Ernte der Rebe manuell erfolgt bei Volksliedern. Stefano, der junger Geist der Silva-Weine, wird gern Ihnen die Tore seiner Kellerei öffnen; sein Reich ist die Weinerzeugung. Der ganze Prozess der Umwandlung der Rebe in Wein erfolgt mit modernen und präzisen Technologien die eine höchste Standardqualität garantieren auch bei der Flaschenfüllung und der Nachverfeinerung . Die Qualität unserer Weine ist eine Tatsache und die Vorliebe ist unser Talent.

the canavese

Die Canavese-Gegend

Schlösser, königliche Residenzen, tausendjährige alte Kirchen und Walfahrtsorte, wunderbare Villen in Jugendstil in einer atemberaubenden Natur mit prächtigen Bergen, wunderschöne Seen, weiche Hügeln und offene Feldern bilden das Canavese Panorama, einer der schönste Piemontecken: ein Gebiet aus 120 Gemeinden.

the grape

Die Rebe

Die Rebe, die unsere Umgebung am besten zeichnet, ist erbaluce. Dieser Weinstock griechischer Herkunft hat in diesem Gebiet eine ideale Fruchtbarkeit und Stärke gefunden. Die Weintraube ist mittelgroß, hat eine zylindrische etwa längliche Form. Die Weinbeere ist kugelförmig mit dicker Schale und beim Reifen bekommt eine goldene Farbe wenn an der Sonne gelegen. Dank dieser Eigenschaften liefert die Rebe strukturierte Weißweine, Sektweine höherer Klasse und Dessertweine höchster Qualität. Seit 2009 ist Weltweit der Schutz "Erbaluce di Caluso" verbunden mit einem geografischen Name erkannt worden. Diese juristische Erkennung ist für uns ein Grund zum Stolzsein und zeichnet wie diese Rebe mit unserer Umgebung verbunden ist.

the region

Das Land

Der Weinbau in der Canavese-Gegend geht zurück aus alten Zeiten, sicherlich vor der Eroberung der Römer , die unter der Leitung von Terenzio Varrone die einheimische Salassi besiegten. Eine so alte Landschaftliche Tradition folgt aus zwei wichtigen Tatsache: Zum erst die hügelige Umgebung die aus der Eiszeit entstandet ist . Die Moränenhügeln bestehen aus einer Schicht der Aostabergen, die bis zur Canavese durch die Glätscher herunter transferiert wurden und aus einem Boden reich von Mineralien aus Stein und Sand. Zum zweiten ist ein besonderes milde Klima wobei die jährliche mittlere Temperatur, die leicht unter 13°C liegt, im August, ein sehr wichtiger Monat für der Reifenprozess, höchstens 25° C erreicht.